Geschichte

Am 21. Oktober 1981 wurde der Orgelclub St. Gallen gegründet und in den 90-iger Jahren auf Orgel- und Keyboardclub St. Gallen umbenannt.

 

Der Club soll das Spiel auf elektronischen Tasteninstrumenten fördern, Informationen über Neuigkeiten im Musik- und Instrumenten-Sektor vermitteln und zur Pflege der Geselligkeit und Kameradschaft dienen.

 

Da keine Orgeln mehr benützt werden, erfolgte am 16. März 2011 die Umbenennung in Keyboardclub St. Gallen.